Premium Coffee Culture since 1901

Lernen Sie uns kennen

Wir kündigen mit großer Freude die Eröffnung unseres Standortes in den USA an!

Seit vielen Jahren haben wir in Amerika einige Kunden, die wir direkt vom Herkunftsland mit Kaffee beliefern. Mit unserem neuen Standort in den USA hoffen wir den Anforderungen unserer Kunden auf der anderen Seite des großen Teiches noch besser gerecht zu werden.

New York war schon immer ein Epizentrum der Unternehmensgründung und Innovation. Als Knotenpunkt des Finanzwesens und einer globalen, integrativen Kultur, bietet es sich als attraktiver Startpunkt an.

Sam stammt aus dem fernen australischen Melbourne. Seine Karriere in der Kaffeeindustrie begann in den zentralen Mittelgebirgen Vietnams. Angezogen von den glänzenden Lichtern von New York City und vor allem der Aussicht bei Europas führendem Händler für Spezialitätenkaffee, List + Beisler, anzufangen, ist Sam heute dafür verantwortlich L+Bs Eintritt in den nordamerikanischen Markt zu beschleunigen.

Wenn er nicht gerade dabei ist der Sonne oder den Wellen hinterherzujagen, findet man Sam bei der Rasenpflege, oder dabei mit Leidenschaft die Unterschiede zwischen Rugby und australischem Football zu erklären.

Lernen Sie uns kennen

Der erste zertifizierte SCA Premier Training Campus in Deutschland

Was ist ein SCA Premier Training Campus?

Kurz gesagt handelt es sich um ein SCA Mitgliedsunternehmen oder eine Organisation, die sämtliche Anforderungen der SCA erfüllt und dadurch die Zulassung erhalten hat, Kaffeekenntnisse mit SCA-Zertifizierung zu lehren.

Weltweit gibt es viele solcher Campusse und jedes Jahr kommen neue hinzu. Wir sind stolz darauf, in Deutschland ganz oben auf der Liste zu stehen. Als Campus streben wir danach, einzigartige Erlebnisse im Bereich Kaffeekunde anzubieten – dabei engagieren wir uns stark für hohe Standards bei den Lernerlebnissen.

Owen Thom besuchte im Rahmen der Zertifizierung unsere Ausbildungsstätte und teilte sein Feedback mit uns:

keyboard_arrow_right„Die Lernumgebung ist ungewöhnlich, aber perfekt und für unsere Zwecke gut nutzbar. Die Teilnehmer können sich entspannen und in einem friedvollen, komfortablen Rahmen lernen."

keyboard_arrow_right„Alles in allem hat List und Beisler großartige Voraussetzungen, um den Status eines grünen und sensorischen Premium Training Centers zu erhalten und erfüllt diesbezüglich alle notwendigen Standards."

Wenn Sie mehr über den Premier Training Campus erfahren möchten, bietet die Webseite der SCA viele weitere Informationen (https://sca.coffee/education/campuses/).

Warum haben wir uns für die Zertifizierung entschieden?
Bei List + Beisler streben wir danach sowohl intern als auch extern hohe Qualitätsstandards für Kaffee zu fördern. Das bedeutet ein ausdrückliches Bekenntnis zu Qualitätsstandards im Unternehmen, während nach außen ein aktives Konzept der Kaffeekunde und deren Förderung verfolgt wird. Wir wollen uns so aufstellen, dass andere von unserem Wissen profitieren können.

Wir meinen es ernst: Kaffee ist unsere Leidenschaft und die Zertifizierung war unser Weg, um einerseits hohe Qualitätsstandards für Kaffee und Bildung zu realisieren, und andererseits unser Engagement nach außen darzustellen.

Neue Ankünfte

Zentralamerika & Ostafrika auf dem Vormarsch

Panama

SHB Boquete

Boquete, die Gegend in der dieser Kaffee wächst, befindet sich im Westen Panamas unweit von der Grenze zu Costa Rica. Die Region ist ein wunderschönes Tal am Fuße des Vulkan Barú. Dieser ist mit 3.477 ü.d.M. der höchste Berg des Landes. Ein Fluss, der mehrere Ströme von Bergen der Umgebung in sich vereint, Vulkanerde, ständiger Regen, vorhersehbare Trockenzeiten und ein gemäßigtes Klima bieten die perfekten Bedingungen für den Anbau von qualitativ hochwertigem Kaffee.

Seit dem späten 18. Jahrhundert beschäftigen sich die Produzenten des Kaffees, die Familie Ruiz, mit dem Anbau von traditionellen Kaffeesorten und wenden Produktionsmethoden an, die an die natürlichen Umweltanforderungen angepasst sind. Heute werden die Fincas bereits in dritter Generation von der Familie betrieben.

Burundi

FW A Screen 15+ aus den Provinzen Cibitoke & Gitega

Die Kaffeeproduktion begann während der Kolonialzeit, heute macht sie 67 % des Exportumsatzes der kleinen Nation aus. Nachdem die Kaffeeproduktion einige Male zwischen privater und öffentlicher Hand wechselte und die Landbevölkerung weiterhin hauptsächlich aus Kleinbauern besteht, bleibt Burundi trotz der Verbesserungen ein Land, das sich vielen Herausforderungen in der Bauernbewegung stellen muss. Dieses Mal bieten wir Kaffee aus zwei Provinzen, die zu den Ntamba und Kibuye Aufbereitungsanlagen zurückverfolgt werden können.

Ruanda

FW A Screen 15+ aus Miteteli

Ruanda ist ein vielfältiges Land mit fruchtbaren Böden. Es liegt auf einer hügeligen Hochebene, deren tiefster Punkt sich immer noch 950 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Im Osten des Landes befinden sich Sumpflandschaften und sonnige Savannen, während sich im Zentrum Hügel- und Gebirgsketten erheben. Daran schließen sich die Bergwälder im Westlichen Rift mit ihrer artreichen Tier- und Pflanzenwelt an. Der Kiwusee ist der größte See Ruandas und bildet im Westen die Grenze zum Nachbarland Kongo. Ruanda ist wahrhaftig auf dem wirtschaftlichen Vormarsch und wir freuen uns darüber, Ihnen einen qualitativ besonders hochwertigen Kaffee aus diesem aufstrebenden Land anzubieten.

Im Ursprung

Den Menschen im Ursprung etwas zurückgeben

Im Februar 2018 haben wir mit unseren äthiopischen Partnern, Moplaco, die Kaffeeregion Sidamo besucht. Während dieser Reise haben wir Produzenten getroffen, aber auch eines der Projekte kennengelernt, die Moplaco in dieser Region gemeinsam mit der örtlichen Bevölkerung entwickelt hat: Die Sergera Grundschule.

Diese Schule wurde vor mehr als 8 Jahren mit dem Vorsatz gebaut, ein Umfeld zu schaffen, in dem Kinder gerne zur Schule gehen. Von Jahr zu Jahr hat sich die Anwesenheitsrate verbessert und heute besuchen etwa 2000 Kinder diese Schule. Seit ihren Anfängen hat sich die Schule merklich verbessern können und ist, wie die Mitarbeiter bei Moplaco sagen, "eine kontinuierliche Meisterleistung".

Die Schule läuft im Schichtbetrieb, morgens und nachmittags mit jeweils 1000 Kindern pro Schicht. Zur Zeit gibt es 10 Klassenzimmer, von welchen nur 2 mit Betonböden ausgestattet sind; die restlichen haben sandige Lehmböden, die mit Holzstreifen abgedeckt sind. Diese Art von Bodenbelag ist zwar kostengünstig, aber auch die ideale Umgebung für Flöhe, die ein großes Problem für die überbelegten Klassenzimmer darstellen.

Bei List + Beisler glauben wir daran nachhaltige Gemeinschaften in der Kaffeeindustrie zu fördern. In diesem Fall haben wir uns entschieden mit Moplaco zu kooperieren und der Gemeinde von Sergera dabei zu helfen, weitere Klassenzimmer zu renovieren, die Böden und Wände auszubessern, und diese mit Möbeln auszustatten, um eine sicherere und gesündere Umgebung für die Kinder zu schaffen; einen Ort, an dem sie unter besseren Bedingungen lernen und arbeiten können.

Das Projekt ist für März 2018 bis Dezember 2018 angesetzt und wir werden während dieser Zeit die gesamte Projektgestaltung leiten. Moplaco wird als Leiter des Gesamtprojektes mit uns zusammenarbeiten, während die Mitglieder der Sergera-Gemeinde tatkräftig am Projekt mitarbeiten.

Wir glauben, dass eine übergreifende Verbesserung der Infrastruktur den Kindern die Möglichkeit geben wird, unter angemessenen Bedingungen zu lernen.

Wir halten Sie mit Neuigkeiten zu diesem Projekt auf dem Laufenden.

Get to know us

Our Recap of the World of Coffee Amsterdam 2018

This Year, throngs of coffee lovers from around the world gathered in Amsterdam for the 2018 World of Coffee Expo, Europe's largest specialty coffee event.

As years and more WOC Expos go by, we notice that the event gets bigger and bigger. Our highlights outside RAI's convention halls include: experiencing an explosion of Amsterdam's coffee culture and seeing how the overall specialty scene is growing in Europe. The De Pijp area which not only hosted this year's Expo but also many small yet hip coffee-related events and well, the unbelievably sunny weather --- coming from a rainy city, this is always a plus to the List + Beisler Team.

Overall, we enjoyed seeing familiar and new faces, thanks to everyone who dropped by our booth. Here is a recap of our Expo highlights:

Cuppings:

We held a total of 6 cuppings during the trade show. We featured some new incoming coffees, such as our Ethiopian project coffee, which supports the remodelling of a local elementary school in Sergara, Ethiopia, one of the regions from where some of our Ethiopian coffee originates.

We were pleased to have people from all walks of coffee stepping in to cup coffees. From our own suppliers -which were very happy of course that we were showcasing their coffees- to new roasters looking to increase their coffee offerings for their customers.

Our Terrace:

One of the highlights for us was definitely having a container with an upper deck to provide a cozy space to chat and relax. We had many great conversations with suppliers, customers and other partners. A special feature of the L+B terrace was the TV with the FIFA World Cup on, our team was notably spirited during the Costa Rica vs. Brazil Game, with Robert (our German Tico) cheering for the Central American team and Jan (our German garoto) supporting the Brazilians.

At Origin

Solidarity with Volcano Victims

Following the unexpected eruption of Volcan de Fuego in the southern region of Guatemala on Sunday, June 3, over 1.7 million people have been affected, according to CONRED – Guatemala's National Coordinator for Disaster Reduction.

The affected area is also home to a large number of smallholder coffee farms. In fact, the Guatemalan National Coffee Association (Anacafé), estimates losses of roughly equivalent to 64,000 bags of green coffee (60kg), which is about 0.91% of the national harvest.

Within the affected regions of Chimaltenango, Sacatepéquez and Escuintla, coffee is a significant source of livelihood. Funcafé, the Guatemalan Coffee Foundation for Rural Development, reports that there have been about 5000 families directly affected. The eruption has not only badly damaged their coffee crops but also hampered their food safety and access to basic needs for these families, such as education.

Some of our coffee partners have been seriously affected by the eruption, with some having lost their lives and others still missing.

A number of fundraising efforts have been put in place to provide relief to those affected. Through Anacafé and Funcafé, we have decided to donate and thus support the victims of the Volcan de Fuego Eruption. According to a press release by both organisations, in the short-term, donations will be used to meet immediate needs of victims and as the situation evolves, needs will be further evaluated to better allocate funds received.

As a trusted partner, List + Beisler fully supports Anacafé in this endeavour in helping the affected coffee producing regions recover from this tragedy. With our donation, we aim to support the efforts done in Guatemala by our esteemed coffee partners. We invite others to donate and support this endeavour in helping the affected areas. Donations can be made via Paypal here. Funcafé offers transparency of donations made upon request.

For any questions, feel free to get in touch with Alejandro Molina: Alejandro.aml@anacafe.org

Photo Credit: CONRED

Roasting Competition

Unser Kaffee für die Berlin Roasting Competition auf dem Berlin Coffee Festival

Wir wollen uns bei allen Teilnehmern der Berlin Roasting Competition ganz herzlich bedanken. Die Herkunft des Rohkaffees war geheim und kein Teilnehmer wusste, was für einen Kaffee er rösten würde. Es war eine wunderbare Veranstaltung, an der wir die 11 Top Roasts mit unterschiedlichen Röstprofilen verkosten konnten. Es war in der Tat keine leichte Aufgabe für die Jury, sich für die besten Kaffees zu entscheiden... die Gewinner sind:


1. The Barn
2. Five Elephant
3. Buena Vida and Spring Roasters
4. Fjord and Qualia Caffe
5. K9 and 19grams
6. Bonanza / Rösttrommel
7. Populus


Nun können wir natürlich auch das Geheimnis um den Rohkaffee lüften: es handelt sich um einen wunderschönen Kivu3 aus der Region Lubero und Bashu im Norden Kivus in der DR Kongo. Der Kaffee stammt von der Kawa Kabuya Cooperative, die bereits 2017 den Taste of Harvest gewonnen hat.
Wir haben das Berlin Coffee Festival in vollen Zügen genossen. Vielen Dank an alle Besucher unserer Cuppings – es hat uns sehr gefreut Euch gesehen zu haben!

Lernen Sie uns kennen

Machen Sie mit bei unseren täglichen Cuppings

Wir freuen uns, Sie auf der COTECA zu treffen und Sie mit unseren Kaffees zu inspirieren!

Wo Sie uns auf der COTECA treffen: Kaffee Campus

Unsere Cupping Sessions:

Mi 10. Oktober: 12:00 – 12:45 Uhr
Cupping Room I

Do 11. Oktober: 16:00 – 16:45 Uhr
Cupping Room II

Fr 12. Oktober: 15:00 – 15:45 Uhr
Cupping Room II

Bitte registrieren Sie sich hier für Tickets zur COTECA.

Menü